ASUS Republic of Gamers (ROG) kündigt heute die Verfügbarkeit der ROG Claymore II Gaming-Tastatur und der ROG Gladius III Gaming-Mäuse an. Diese innovativen Peripheriegeräte, die auf der CES® 2021 vorgestellt wurden, sind für überragende Gaming-Kontrolle und taktische Vorteile beim Online- und Esports-Spielen konzipiert. Beide Produkte gewannen 2021 Reddot-Awards in der Kategorie “Computer und Informationstechnologie”.
Die ROG Claymore II Gaming-Tastatur bietet Gamern einzigartige neue Möglichkeiten und ermöglicht es ihnen, ihr ideales Gaming-Setup zu erstellen, indem sie den abnehmbaren Nummernblock an einer der beiden Seiten der tenkeyless (TKL) Tastatur anbringen. Die Claymore II kann im kabelgebundenen oder kabellosen Modus verwendet werden und verfügt über eine anpassbare Aura Sync-Beleuchtung, die mit anderen Aura-kompatiblen Komponenten und Peripheriegeräten synchronisiert werden kann. ROG Gladius III und ROG Gladius III Wireless sind ergonomische Gaming-Mäuse, die mit einem optischen Sensor mit 19.000 dpi (einstellbar auf bis zu 26.000 dpi) für eine schnelle und präzise Eingabe mit nahezu keiner Latenz ausgestattet sind. Jedes Modell verfügt über das einzigartige Push Fit Switch Socket II-Design, das sowohl mit mechanischen als auch mit optischen Mikroschaltern von Omron kompatibel ist und eine sofortige Tastenbetätigung ohne unerwünschte Klicks ermöglicht. Darüber hinaus sorgen das flexible ROG Paracord und die abgerundeten Kanten der 100% TPFE-Mausfüße für besonders gute Gleiteigenschaften. Das klassische asymmetrische Design dieser beiden Gaming-Mäuse ist optimal für eine Vielzahl von Rechtshänder-Griffstilen geeignet. Zudem verfügen sie über strukturierte, rutschfeste Seitenteile komplett mit lasergravierten ROG-Markierungen und RGB-Beleuchtung.
ROG Claymore II: Die Elite-Gaming-Tastatur
Die ROG Claymore II kann als eigenständige 80%-TKL-Tastatur oder als 100%-Full-Size-Tastatur mit dem Ziffernblock auf der rechten oder linken Seite verwendet werden, je nach individueller Präferenz. Im Vergleich zum Vorgängermodell verfügt die Claymore II über ein neues Slot-in-Design, um dem abnehmbaren Nummernblock eine noch sicherere und robustere Verbindung zur Tastatur zu ermöglichen. Außerdem bietet sie Annehmlichkeiten wie anpassbare Tasten, ein Lautstärkeregelungsrad und eine abnehmbare Handballenauflage für bequemeres Tippen.
Die ROG Claymore II ist mit den optomechanischen Switches RX Red ausgestattet. Diese Premium-Switches wurden erstmals in der ROG Strix Scope RX Gaming-Tastatur eingesetzt und verfügen über ein hohles, quadratisches Schaftdesign mit eingebetteten RGB-LEDs für eine Rundum-Beleuchtung pro Taste. Dementsprechend ist die ROG Claymore II mit der kabellosen AURA Sync-Technologie kompatibel. Das Design sorgt außerdem für eine Debounce Latency von nahezu Null, um eine sofortige Aktivierung zu gewährleisten, sobald die Taste gedrückt wird. Der hohle, quadratische Schaft und der X-Stabilisator-Mechanismus gewährleisten einen gleichmäßigen Tastenanschlag ohne den üblichen “Key Wobble” und eine bemerkenswerte Haltbarkeit mit einer Lebensdauer von bis zu 100 Millionen Tastendrücken.
Die ROG Claymore II bietet eine Reaktionszeit von nur 1 ms sowohl im kabelgebundenen als auch im kabellosen 2,4-GHz-RF-Modus, wobei ein USB-C®-Kabel und ein USB-C-auf-USB-Typ-A-Adapter im Lieferumfang enthalten sind. Die große USB-C-Bandbreite ermöglicht es Nutzern, die Tastatur schnell aufzuladen oder über den Passthrough-Anschluss an der Rückseite der Tastatur ein weiteres USB-A-Gerät anzuschließen.
ROG Gladius III Wireless und ROG Gladius III
Die ROG Gladius III Wireless bietet Tri-Mode-Konnektivität über ultraschnelle 2,4 GHz RF-Verbindung, energieeffizientes Bluetooth LE oder kabelgebundenes USB. Es gibt Benutzern die Flexibilität, den Modus zu wählen, der am besten zur Situation passt. Die Bluetooth Fast-Pairing-Technologie ermöglicht es Anwendern, mit einem Druck auf die Pair-Taste zwischen drei Geräten zu wechseln.
Der optische High-End-Sensor der ROG Gladius III-Serie bietet eine konkurrenzlose Genauigkeit und Präzision mit einem Bereich von 100 – 26.000 dpi mit einer branchenführenden Abweichung von 1 %, was den Mäusen eine fehlerfreie Abtastung mit bis zu 400 Zoll pro Sekunde (ips) bei 50 g Beschleunigung ermöglicht. Der optische Sensor bietet außerdem eine Polling Rate von 1000 Hz sowohl im kabellosen als auch im kabelgebundenen 2,4-GHz-Modus für verzögerungsfreie Reaktionen. Spieler können zudem bis zu fünf Profileinstellungen auf dem Onboard-Speicher sichern.
Mechanische Schalter verwenden für die Tastenbetätigung ein Debouncing, das in der Regel zu einer Klick-Latenz führt. Die Gladius III verfügt über ein einzigartiges, geneigtes Tastendesign mit keinem Abstand zwischen Maustaste und Schalter, um eine sofortige Betätigung zu gewährleisten. Darüber hinaus filtert eine abgestimmte Firmware unbeabsichtigte Mausklicks sowohl für mechanische als auch für optische Mikroschalter heraus, um Gamern einen Vorteil bei kompetitiven Spielen zu verschaffen.
Das Push Fit Switch Socket II-Design ermöglicht es, traditionelle mechanische 3-Pin-Schalter und die neuesten optischen 5-Pin-Mikroschalter von Omron® auszutauschen. Da sich die Schalter in ihrer Haptik und ihren Eigenschaften unterscheiden, gibt das innovative Sockeldesign dem Benutzer die Flexibilität, den Schalter zu wählen, der am besten zu seinem individuellen Spielstil passt. Der verstärkte Sockel reduziert außerdem das Wackeln und sorgt für gleichmäßige Tastenklicks.
Die ROG Gladius III verfügt über RGB-beleuchtete, lasergravierte ROG-Markierungen an der Seite und ist mit dem ROG Paracord und 100% PTFE abgerundeten Mausfüßen ausgestattet, um ein schnelles und reibungsloses Gleitverhalten zu gewährleisten.
Für ROG Claymore II beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 279,90 Euro. Bei der ROG Gladius III Wireless sind es 109,90 Euro und die kabelgebundene Variante liegt bei einer UVP von 89,90 Euro.
Alle drei neuen Produkte sind ab sofort im Handel erhältlich.

Kommentar schreiben