Ab dem 19. April 2018 werden neuen Prozessoren von AMD in den Handel kommen, die die verbesserte Zen+-Architektur verwenden.
In einem Video, das sich um das erste Jahr nach der Veröffentlichung der Ryzen-Prozessoren im Jahr 2017 dreht, hat AMD nun erstmals erwähnt, dass die Arbeiten an Zen 5 bereits laufen.
Allerdings hat AMD bisher noch nie Zen 4 erwähnt und das ändert sich auch durch dieses Video nicht. Ein vermuteter Grund dafür ist, dass AMD die Zahl 4 vermeiden möchte, da sie beispielsweise in der chinesischen Kultur mit Tod in Verbindung steht und damit nicht unbedingt gut für das Marketing im asiatischen Raum wäre.
Sollte AMD aber tatsächlich Zen 4 überspringen, würde Zen 5 auf Zen 3 folgen und wäre dann frühestens im Jahr 2021 zu erwarten.

Kommentar schreiben