Im Rahmen eines Online-Events hat AMD die neueste Generation seiner Desktop-Prozessoren vorgestellt.
Im Fokus der neuen neuen Ryzen-Prozessoren steht die ebenfalls neue Zen-3-Architektur. Mit ihr will AMD an die Spitze der Gaming-Performance und Konkurrent Intel vom Thron stoßen. Ermöglicht soll dies durch eine um 19 Prozent gesteigerte Leistung pro Taktzyklus und angehobene Taktraten werden.
Die wichtigsten Eckpfeiler der Zen-3-Architektur:
-Neues Kerndesign mit acht Kernen auf einem Core Complex (CCX) -Neue Cachehierarchie mit 32 MB L3-Cache pro Core Complex Die (CCD)
AMD schickt den Zwölfkerner gegen Intels Core i9 10900K ins Rennen, welchen er übertreffen soll. Im Vergleich zum Ryzen 9 3900XT soll der Vorsprung im Schnitt 26 Prozent sein:

Vier neue Ryzen-Prozessoren wurden vorgestellt und alle vier sollen am 5. November in den Verkauf starten:

Kommentar schreiben