2020 soll ein noch erfolgreicheres Jahr für AMD werden, zumindest wenn es nach AMD-Chefin Lisa Su geht. In einem Interview mit VentureBeat.com gab die AMD-Vorsitzende nun einen groben zeitlichen Überblick zu den kommenden Produkten.
"Wir freuen uns sehr auf das Jahr 2020. Unsere mobilen Produkte der nächsten Generation werden Anfang des Jahres erscheinen. Sie werden 7-nm-Chips (für Laptops) sehen, die noch nicht auf dem Markt sind. Das ist ein ziemlich starkes Portfolio. Wir sind auf einem guten Weg, auch Zen 3 als Nachfolger für 2020 ist in der Spur - es gibt viel Bewegung bei unseren Produkten."
Damit beschreitet AMD 2020 offenbar einen ähnlichen Weg, wie schon in diesem Jahr. Ehe im Juli die Ryzen 3000 Desktop-Prozessoren (Codename Matisse) auf Basis der Zen-2-Architektur erschienen, wurden ab Januar 2019 bereits mehrere Ryzen-3000-APUs (Picasso) veröffentlicht.
Allerdings handelt es dabei lediglich dem Namen nach um Ryzen 3000, technisch basieren die Chips auf der Zen+-Architektur und werden im 12-nm-Verfahren gefertigt.

Kommentar schreiben