eSport-Fans und Profis können sich auf geballte Gaming-Power rund um die Gamescom freuen: Im Zuge einer Kooperation mit der ESL, dem weltweit größten eSports-Unternehmen, statten Acer und Intel die gesamte ESL Arena auf der Messe mit Gaming PCs, Notebooks und Monitoren der Marke Predator aus.
Für die Battles auf der Hauptbühne und die Gaming-Stations in der ESL Arena werden den Gaming-Pros Predator G3 Desktop PCs mit maximaler Rechenpower zur Verfügung gestellt — sie sind mit aktuellen Intel Core i7 Prozessoren der siebten Generation und aktuellen NVIDIA GTX-Grafikkarten ausgestattet. Die dazugehörigen Predator XB241H-Monitore sorgen mit 144 Hz Bildwiederholrate und nur 1 ms Reaktionszeit auch in schnellen Shootern für optimale Wettbewerbsbedingungen. Für die Produktion der Übertragung sowie auf diversen Partnerständen in der ESL Arena kommen Predator 17 Notebooks mit leistungsstarkem Intel Core i7-7700HQ Prozessor und NVIDIA GeForce GTX 1070 Grafikchip zum Einsatz.
Darüber hinaus erwartet die Zuschauer in der ESL Arena noch ein ganz besonderer Gast: Das Predator 21 X, das weltweit erste Notebook mit Curved Display, wird in der Community Area ausgestellt sein. Mit dem übertaktbaren Intel Core i7-7820HK und zwei NVIDIA GeForce GTX 1080 Grafikarten im SLI-Verbund hebt es mobiles Gaming auf ein ganz neues Niveau. Um auch bei intensiver Nutzung immer einen kühlen Kopf zu bewahren, verfügt das Notebook über fünf Systemlüfter (darunter drei eigens entwickelte AeroBlade™-Metall-Lüfter) und neun Heat Pipes. Enthusiasten können einzigartige Features wie Tobii Eyetracking oder die mechanische Tastatur mit Cherry MX Brown-Switches entdecken und die Power der Gaming-Maschine beim Zocken selbst erleben.

Kommentar schreiben