Messungen

Xilence Performance A Series 630W - Spannungen
Leistung und Stabilität der Hauptschienen
+3.3V
3.47 Volt
3.3 Volt
3.28 Volt
3.14 Volt
+5V
5.25 Volt
5 Volt
4.95 Volt
4.75 Volt
+12V
12.6 Volt
12 Volt
11.87 Volt
11.40 Volt
Toleranz Maximum Sollwert gemessene Durchschnittswert Toleranz Minimum

Alle drei Hauptschienen liefen während unserer Testphase (4 Tage) einwandfrei, und die minimalen Schwankungen lagen alle innerhalb der strengen 5%-Toleranzgrenze.
Xilence Performance A Series 630W - Restwelligkeit
Restwelligkeit-Messungen - ermittelt in Zusammenarbeit mit der TU Wien
+12V
27 mV
29 mV
31 mV
33 mV
35 mV
37 mV
39 mV
41 mV
43 mV
+5V
11 mV
12 mV
13 mV
15 mV
16 mV
17 mV
19 mV
20 mV
22 mV
+3.3V
13 mV
15 mV
17 mV
19 mV
20 mV
22 mV
23 mV
24 mV
25 mV
20% Last 30% Last 40% Last 50% Last 60% Last 70% Last 80% Last 90% Last 100% Last

Die Restwelligkeitswerte unseres Testmusters geben keinen Anlass zur Kritik.
Erklärung zur Restwelligkeit: Die Restwelligkeit-Messungen zeigen die Qualität der ausgegebenen Spannungen. In der ATX-Spezifikation 2.4 wird festgelegt, dass Welligkeit und Rauschen im Frequenzbereich von 10 Hz bis 20 MHz unter keiner Belastungssituation 120mV auf der (den) 12V Schiene(n) und 50mV auf den 3,3 und 5V Schienen überschreiten. Die Messungen wurden in Zusammenarbeit mit der TU Wien durchgeführt.
Xilence Performance A Series 630W - Temperaturen
Temperatur am Gehäuse und im Innenraum
Gehäuse
35 °C
41 °C
Innenraum
39 °C
46 °C
Idle (Desktop) Load (Gaming)
Xilence Performance A Series 630W - Lautstärke
Entfernung: ca. 1 Meter - Lautstärke: < 0,01 Atmen in 30 cm Entfernung / 0,1 Rauschende Blätter / 0,3 Flüstern / 0,5 Der eigene Atem / 1 Ruhige Wohnstraße / 2 Unterhaltung / 4 Klappernde Tastatur / 8 Schreibmaschine / 16 Laute Unterhaltung
gemessene Lautstärke
0.25 Sone
0.35 Sone
Idle (Lüfter: 730 U/min) Load (Lüfter: 1.150 U/min)

Der temperaturgesteuerte 120-mm-Lüfter sorgt in Kombination mit dem gut durchdachten Kühlkonzept für „coole“ Bauelemente. Kleiner Wehrmutstropfen: Unter Last erzeugt der Fan ein leicht hörbares „Surren“.
Xilence Performance A Series 630W - Leistungsaufnahme
gesamte System ohne Monitor
gemessene Verbrauch ohne Monitor
448 Watt
191 Watt
0.97 Watt
0 Watt
Load (100%) Idle (Desktop) Standby Off

Unser Testsystem - bestehend aus einer NVIDIA GeForce GTX Titan Grafikkarte in Kombination mit einem stark übertakteten Core i5 Sandy Bridge Quad-Core Prozessor aus dem Hause Intel - konnten die PSU nicht an ihr Limit bringen. Bemerkenswert: Der geringe Verbrauch im Standby-Betrieb.
Xilence Performance A Series 630W - Wirkungsgrad (115V)
Wirkungsgrad des Netzteiles - ermittelt in Zusammenarbeit mit der TU Wien
gemessene Wirkungsgrad
80 %
80 %
80 %
niedrige Last (20%) mittlere Last (50%) maximale Last (100%)

Xilence Performance A Series 630W - Wirkungsgrad (230V)
Wirkungsgrad des Netzteiles - ermittelt in Zusammenarbeit mit der TU Wien
gemessene Wirkungsgrad
80 %
81 %
80 %
niedrige Last (20%) mittlere Last (50%) maximale Last (100%)

Wie erwartet: Das neue Xilence Netzteil erreicht in fast sämtlichen Lastszenarien einen Wirkungsgrad von 80 Prozent.

Kommentar schreiben