Hübscher und besser?

Wir alle kennen Skyrim und jeder von uns ist dem Wahn damals verfallen. Auch wenn es damals schon einen weiteren Release für die damalige Konsolengeneration gab, eine Neuauflage mit grafischem Update für die aktuelle Generation – inklusive der glorious PC Master Race – tut daher eigentlich ziemlich gut.
Frohe Kunde
Tatsächlich ist man bei Bethesda ja sogar so freundlich, dass man jedem Spieler mit Skyrim und sämtlichen Addons, die Special Edition einfach umsonst zur Verfügung stellt. Steam spielt bei alle dem natürlich eine große Rolle. Natürlich ändert die neue Version von Skyrim, auch wenn sie noch so special ist, nichts an der bestehenden Story und dem eigentlichen Gameplay. Wenn ihr also davon hören wollt, seid ihr bei unserem damaligen Test vermutlich besser aufgehoben. Wir beschränken uns hier auf die Technik der Neuauflage. Soviel sei aber schon einmal gesagt: die Special Edition liefert euch nicht bloß Skyrim selbst, sondern auch die DLCs. 30 FPS?
Tatsächlich, ja. Auf den Konsolen beschränkt man eure Frames auf 30 pro Sekunde, dafür dürft ihr das Spektakel aber in 1080p genießen. Auf der Xbox One haben wir zwar den ein oder anderen Ruckler festgestellt, mehr war es aber auch nicht, das Spiel selbst bleibt weitestgehend großartig und als wirkliche Störung haben wir das nun nicht wahr genommen. Erwähnenswert wäre noch einmal, dass am eigentlichen Spiel nichts geändert wurde. Bugs, die früher da waren, sind also auch heute noch im Spiel. Ausnahmen bestätigen hierbei natürlich die Regel, denn beispielsweise Rain Occlusion ist mittlerweile implementiert, sprich: Regen und Schnee clippen nicht mehr durch Dächer, Z-Fighting ist kein Thema mehr und die Stabilität wurde massiv überarbeitet. Also selbst wenn wirklich viel auf einmal passiert, bleiben die Frames dennoch weitestgehend gleich und das Wasser fließt mittlerweile auch in die richtige Richtung. Auf Youtube findet ihr übrigens eine gute Hand voll Videos zu exakt diesem Thema, beispielsweise dieses hier von Brodual oder 100 Dragons vs 1000 Archers.
Reddit
Reddit ist recherchetechnisch eine wunderbare Grundlage, denn wo für Unsereins die Arbeit endet, wühlen die Spezialisten auf Reddit einfach weiter. Beispielsweise ist einem Reddituser aufgefallen, dass der Sound in der Specialedition von PC und Xbox One (irritierenderweise aber nicht auf der PS4) matschig klingt. Der Grund dafür ist die aggressivere Komprimierung der Soundfiles – ein Hotfix wurde bereits versprochen und wird in den nächsten Tagen folgen. Macht euch keine Gedanken, der Unterschied ist kaum hörbar, zumindest nicht, wenn man nicht genau hinhorcht. Optik und Mods
Man muss schon ehrlich sein. Wenn man so auf den Boden sieht, sehen die Texturen schon etwas verwaschen und matschig aus. Andererseits ist Skyrim eben auch fünf Jahren alt und egal wie gut man alte Engines aufpoliert, man macht aus einem alten Hengst kein Rennpferd mehr. Dafür ist der Blick in die Ferne umso schöner. Die Charaktere sehen sauberer und klarer aus und alles was nicht in unmittelbarer Nähe vor euch steht wird von der Sonne geküsst. Anders ausgedrückt: Ja, die Special Edition liefert euch eine wunderschöne, neue Skyrimerfahrung. Zumindest, was das Aussehen angeht. Gleichzeitig habt ihr nun aber selbst auf den Konsolen Zugriff auf die Mod-Datenbank. Mods für die Konsolenversionen müssen natürlich erst noch Stück für Stück nachgereicht werden, doch selbst jetzt gibt es schon eine anständige Riege an Erweiterungen für Skyrim, die euch das Spiel nochmal eine Ecke hübscher gestalten, unendlich viele Bugs ausbessern und natürlich euer Spielerlebnis an sich einfach … verändern.

Kommentar schreiben