Vor einigen Tagen stellte Ubisoft das schon lang angekündigte Update 1.8 für The Division genauer vor und ließ durchblicken, dass das Update noch in dieser Woche erscheinen wird. Ein exakter Releasetermin soll noch heute am 4. Dezember bekannt gegeben werden.
Zu den wichtigsten Anpassungen gehören:
Rogue 2.0 • Kein Friendly-Fire in der Dark-Zone mehr, Spieler sollen nicht mehr zufällig abtrünnig werden. • Absicht, abtrünnig zu werden, muss vorher angezeigt werden (andere Agenten können sich darauf vorbereiten). • Wenn ein Spieler im Einsatztrupp abtrünnig wird, können die Mitspieler nachziehen oder verweigern. • Um den Status »Menschenjagd« (Manhunt) zu beenden, muss ein zufälliger Ort auf der Karte in der Dark-Zone betreten werden. Bei Erfolg winken Belohnungen.
Neuer PvE-Modus Widerstand • Ein klassischer Horde-Modus gegen stärker werdende Wellen von KI-Gegnern. • Mithilfe von SHD-Tech können verschiedene Befestigungen gebaut werde. SHD-Tech werden von besiegten Feinden fallen gelassen.
Neuer PvP Modus Gefecht • 4 versus 4 Team-Deathmatch-Modus • Partien finden auf neu designten Karten statt.
Außerdem bekommt die Spielwelt mit den West Side Piers ein weiteres Gebiet spendiert. Die Werte der Ausrüstungsgegenstände können mit dem Update 1.8 durch die Währung D-Tech erhöht werden. Damit könnte man beispielsweise die vier ebenfalls neu hinzugefügten Waffen der Seltenheitsstufe „Exotisch“ verbessern. Ausrüstung kann nun in der neuen Stufe 5 (Tier 5) gefunden werden und sich im Item-Level zwischen den Werten 256 und 286 bewegen.

Kommentar schreiben