Testbericht

Technik
Das Super Flower Leadex II Gold 1000W, welches es wahlweise mit weißer oder schwarzer Beschichtung gibt, besitzt ein vollmodulares Kabelmanagement und setzt auf einen sehr hohen Wirkungsgrad (durchschnittlich 91 Prozent). Darüber hinaus punktet die PSU mit einem effektiven 135 mm FDB-Lager-Lüfter. Bei der Technik setzt der Hersteller auf eine LLC-Resonanzwandler-Topologie, die durch Synchronous Rectification und DC-DC-Wandler ergänzt wird. Bei den Kondensatoren kommen hochwertige japanische Modelle von Nippon Chemicon zum Einsatz. Der Primärkondensator von Nippon Chemicon ist mit 450V, 620 uF und 105°C sehr „üppig“ ausgelegt. Auf der Sekundärseite finden wir 105°C-Elektrolytkondensatoren von Nippon Chemicon. Die MOSFETs stammen von Infineon und sind qualitativ mit das Beste, was derzeit zu vertretbarem Preis auf dem Markt erhältlich ist. Bei der 1000-Watt-Version ist die 12-Volt-Leitung für bis zu 83,3 Ampere ausgelegt (Singlerail). Diese Leistung reicht locker für jedes moderne Multi-GPU-Gaming-System aus. Ebenfalls besitzt das Netzteil die ErP Lot 6 EU-Norm. Diese Norm schreibt vor, dass ein Computersystem im Standby-Betrieb und im ausgeschalteten Zustand nicht mehr als 1 Watt verbrauchen darf, seit Januar 2012 liegt die Obergrenze sogar bei 0,5 Watt. Nur Computersysteme, die zukünftig diese Norm erfüllen, werden die CE-Zertifizierung erhalten.
Schutzschaltungen
Schutzschaltungen Vorhanden Getestet/Bestanden
ÜBERSPANNUNGSSCHUTZ (OVP) Ja Ja/Ja
UNTERSPANNUNGSSCHUTZ (UVP) Ja Ja/Ja
KURZSCHLUSSSCHUTZ (SCP) Ja Ja/Ja
ÜBERSTROMSCHUTZ (OCP) Ja Ja/Ja
ÜBERLASTSCHUTZ (OLP) Ja Ja/Ja
ÜBERHITZUNGSSCHUTZ (OTP) Ja Ja/Ja
Intel Haswell-Ready: JA
Auf Nachfrage bei Super Flower wurde uns mitgeteilt, dass unser Testmuster die Zero Load-Technologie unterstützt. Demnach sind die 0.05 Ampere, welche die neuen Intel Haswell Prozessoren im Stromsparmodus benötigen, ohne Probleme möglich.
Ausstattung
Über folgende Anschlüsse verfügt das Netzteil:
Anzahl Type Länge (mm)
1 20+4-Pin 610
2 4+4-Pin 650
6 6+2-Pin-PCIe 650
12 SATA 760
4 IDE/Molex 640

Sämtliche Kabelstränge sind abnehmbar.
Sauber und ohne überflüssigen Schnickschnack verpackt, erreichte uns das Testmuster staubsicher in Folie eingeschweißt. Neben einem Handbuch sind vier Rändelschrauben für den schnellen Einbau beigelegt. Erfreulich: das Gehäuse und die charakteristischen, transparenten Cube-Anschlüsse für die modularen Anschlüsse sind wieder mit von der Partie. Und: Ab sofort ist die weiße LED-Beleuchtung bequem an- und abschaltbar (Schalter an der Netzteilrückseite).
Verarbeitung
Das gesamte Netzteil (150 x 85 x 165 mm (B x H x T); knapp 2,3 Kilogramm) wurde sehr sauber verarbeitet und weist keine Verarbeitungsschwächen auf. Sämtliche Anschlüsse und Kabel glänzen durch eine ordentliche Qualität und hochwertige Materialien. Alle Kabel sind von so genannten Sleeves ummantelt bzw. sind Flachbandkabel, was nicht nur schick aussieht, sondern zu einem aufgeräumten System beiträgt und einen verbesserten Luftfluss im Gehäuse und somit geringere Temperaturen mit sich bringt. An der Länge der Kabel gibt es nichts zu kritisieren, da diese ausreichend dimensioniert sind für sämtliche Midi- und Big-Tower. Die Garantiezeit des Netzteiles beträgt sieben Jahre. Preis und Verfügbarkeit
Das Super Flower Leadex II Gold 1000W ist ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis beträgt 200 Euro (Stand: 20.03.2017).

Kommentar schreiben