Ubisoft kündigte heute an, dass die interaktiven sprachlichen und kognitiven Einsatzmöglichkeiten von IBM Watson, Watson Speech to Text und Watson Conversation, ab sofort für eine experimentelle Beta-Periode in Star Trek: Bridge Crew integriert sind.
Durch IBM Watson können die Spieler von Star Trek: Bridge Crew den Mitgliedern ihrer virtuellen Sternenflotte mithilfe ihrer Stimme Befehle in natürlicher Sprache erteilen und mit ihnen interagieren. Auf diese Weise erhalten sie ein authentisches Spielerlebnis auf ihrer Reise zum Rand des Universums.
Durch nahtlose Sprachsteuerung in Kombination mit Ganzkörper-Avataren mit Echtzeit-Lippensynchronisation und Hand-Tracking können die Spieler nun die U.S.S. Aegis und U.S.S. Enterprise NCC-1701 navigieren und dabei ihre Star Trek-Fantasien ausleben. Die Dienste von IBM Watson erlauben es den Spielern, die Besatzung zu befehligen, die entweder komplett aus KI-Charakteren oder aus einer Mischung von KI-Charakteren und menschlichen Mitspielern besteht, ohne dabei das Eintauchen in das Spielerlebnis zu unterbrechen.

Kommentar schreiben