Verarbeitung & Technik

Verarbeitung
Der metallicgrau-schwarze Razer Nager wurde komplett aus Kunststoff gefertigt und misst 124 x 75 x 43 mm (L x B x H). Demnach eignet sich unser Testmuster ideal für Personen mit mittelgroßen und großen Händen. Zur Eingabe stehen sieben Tasten zur Verfügung, die allesamt frei programmierbar sind. Das Zwei-Wege-Mausrad selbst ist natürlich auch als Taste nutzbar. Die langlebigen Omron-Switches unter der linken und rechten Maustaste erlauben mindestens 50 Millionen Klicks, während die Gleitfüße mindestens 250 km Reibungsweg standhalten können. Die Maus bringt 107 Gramm (ohne Kabel) auf die Waage - das Gewicht lässt sich nicht anpassen. Drei Teflonfüßchen sorgen für eine hohe Gleitfähigkeit. Das stoffummantelte und sehr flexible USB-Kabel ist mit einer Länge von 2,1 Metern ausreichend lang ausgefallen. Für optische Akzente sorgt die anpassbare Chroma-Beleuchtung (RGB-Farbraum) beim Mausrad und Hecklogo. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen. Technik
Auch bei der neuen Razer Basilisk kommt der 5G-Lasersensor (vermutlich ein modifizierter Philips Twin EyeSensor) zum Einsatz, der eine native Auflösung von 16.000 DPI bietet. Per DPI-Tasten unter dem Mausrad kann man on-the-fly zwischen den fünf voreingestellten DPI-Stufen wählen (100 - 16.000; 100-DPI-Schritte in der Software einstellbar). Die verbaute ARM-CPU übernimmt die Regulierung der Lift-Off-Distanz sowie die Kalibrierung auf verschiedene Untergründen (einstellbar in der Software). Software
In der neuen Synapse-Pro-Software (Beta) lassen sich nicht nur kinderleicht Makros (inkl. Timings) erstellen, sondern auch die Polling-Rate verändern (125/250/500/1.000 Hz). Ebenfalls in der Software einstellbar sind: Chroma-Beleuchtung (Farbe, Modi), Lift-Off-Distance, Mauszeiger-, Mausrad-, Doppelklickgeschwindigkeit, DPI-Stufen (5) und Untergrund-Kalibrierung.
Die wohl wichtigste Neuerung von Razers Synapse Pro: Die in der Razer Basilisk gespeicherten Einstellungen lassen sich an einem PC ohne Synapse oder Internetzgang wieder abrufen und weiterverwenden (Onboard-Speicher). Der Razer Nager wurde automatisch unter Windows 7, 8.1 und 10 erkannt. Für den vollen Funktionsumfang muss die mitgelieferte Software installiert werden.

Kommentar schreiben