Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Im Rahmen der diesjährigen gamescom in Köln präsentierte Audiospezialist Plantronics mit dem RIG 600 Dolby Atmos ein Multi-Plattform-Gaming-Headset mit neuer Surround-Sound-Technologie. Wir durften das Headset auf den Prüfstand schicken. Über Plantronics
Plantronics ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Kommunikationslösungen im professionellen und im Consumer-Bereich. Dank 50 Jahren Erfahrung bieten Produkte von Plantronics ausgezeichnete Klangqualität und innovative Technologien – vom Bluetooth-Headset bis hin zur Unified-Communications-Lösung. Plantronics-Produkte werden nicht nur in allen amerikanischen Fortune-100-Unternehmen genutzt, sondern insbesondere auch in geschäftskritischen Umgebungen eingesetzt, wie z.B. in der Flugsicherung, in Notrufzentralen und an der New Yorker Börse.
Datenblatt
Kopfhörer • Headset-Empfindlichkeit: 111 dBSPL/V • Maximale Eingangsstärke des Headsets: 40mW • Headset-Impedanz: 32 Ohm • Headset-Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz • Headset-Treiber: Dynamisch, 40mm • Besonderheiten: Dolby Atmos
Mikrofon • Signal-Rausch-Verhältnis Mikrofon: >42 dB • Mikrofon-Empfindlichkeit: -45 dBV/Pa • Richtcharakteristik: Unidirektional • Mikrofon-Frequenzbereich: 100 Hz–10 kHz
Preis: 90 Euro (Stand: 22.12.2017)
Testplattform
• Mainboard: ASUS ROG Strix X99 Gaming • Prozessor: Intel Core i7-5960X Extreme Edition @ 8x 4.0 GHz • Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX DIMM Kit 32GB, DDR4-2800 • Grafikkarte: 2x EVGA GeForce GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0 • Prozessorkühler: Alpenföhn Olymp • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z • Festplatten: 2x OCZ Vector 180 960GB • Gehäuse: Corsair Graphite Series 760T • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Monitor: ASUS MG279Q • Zimmertemperatur: ca. 21°C
• Sonstiges: diverse Computerspiele, Audio-CDs und DVD-Filme • Konsolen: PlayStation 4 Pro

Kommentar schreiben