Pünktlich zu oder vor der Veröffentlichung neuer Games liefern die NVIDIA Game-Ready-Treiber die beste Erfahrung für GeForce-Spieler, weil NVIDIA bis zur letzten Minute an der Optimierung der Leistung und der perfekten Qualität der Spiele arbeitet. Die Game-Ready-Treiber erhalten von Microsoft außerdem das WHQL-Zertifikat.
Seit der Early Access-Phase von PUBG arbeitet NVIDIA eng mit den Entwicklern von Bluehole zusammen, um die Spielerfahrung zu optimieren. Mit der Einführung von ShadowPlay Highlights, HBAO+ und weiteren Anpassungen im August hat NVIDIA diese weiter verbessert.
PlayerUnknown’s Battlegrounds ist schnell zu einer der größten Marken im PC-Gaming geworden. Zusammen mit Bluehole werden wir bis zur Veröffentlichung daran arbeiten, die beste Spielerfahrung für GeForce-Spieler zu liefern”, sagt Tony Tamasi, Senior Vice President for Content and Technology, NVIDIA. “NVIDIAs Team für visuelle Effekte arbeitet bei Bluehole direkt vor Ort und unterstützt das Studio mit seiner Expertise, um die fortschrittlichsten Grafik- und Physik-Simulations-Technologien in PlayerUnknown’s Battlegrounds zu implementieren."
Zusammen mit der offiziellen Version 1.0 von PUBG veröffentlicht NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit den aktuellsten Optimierungen und Fehlerbehebungen, um das bestmögliche Spielerlebnis zu gewährleisten. Dabei hat NVIDIA auch die GPUs identifiziert, die sich für butterweiches 60 FPS PUBG-Gameplay bei High- und Ultra-Einstellungen mit Auflösungen von 1080p bis 4K am besten eignen.
Download: NVIDIA GeForce 388.71 WHQL @ NVIDIA

Kommentar schreiben