NVIDIA hat angekündigt, nach der Grafikkarten-Treiber-Generation GeForce 390 nur noch 64-Bit-Betriebssysteme zu unterstützen.
Davon betroffen sind Microsoft Windows 7, 8/8.1, 10, Linux und FreeBSD. Laut aktueller Steam Hardware Survey liegt der Anteil der Spieler mit 32-Bit-OS bei mittlerweile unter zwei Prozent. Und: Sicherheitsrelevante Updates soll es noch bis zum Januar 2019 auch für die 32-Bit-Version des Treibers geben.
Der erste GeForce 390.xx Treiber soll noch vor Jahresende veröffentlicht werden.

Kommentar schreiben