Fazit & Wertung

Christoph meint: Auch 2017 ein gutes Crime-Abenteuer mit Schwächen!

Fazit von Christoph

Auch die Switch-Version von L.A. Noire weiß zu gefallen: Man kann (muss aber nicht) das Crime-Abenteuer wegen der tollen Atmosphäre und der spannenden Handlung lieben. Auch das motivierende Verhörsystem samt exzellenter Gesichtsanimationstechnik dürfte auf positives Feedback innerhalb der Community stoßen. Die Kehrseite der Polizeimarke: L.A. Noire vergibt leider viel Potenzial. Da wäre zum Beispiel die toll nachgebaute Spielwelt, die lediglich Missionspunkte miteinander verbindet. Darüber hinaus werden Krimi-Fans die „echten“ Rätsel vermissen. Abseits der ganzen Pros und Contras sollte man aber nie vergessen, dass Rockstar Games Titel kein GTA- oder Mafia-Klon ist. Wie dem auch sei: Als Switch-Besitzer kann man ruhig einen Blick auf L.A. Noire riskieren. Und wer weiß, vielleicht wird es irgendwann einmal auch ein GTA oder Red Dead Redemption für die Nintendo Konsole geben…

Grafik
8
Sound
8
Bedienung
9
Spielspaß
8
Atmosphäre
8
Preis/Umfang
8

8

Pro
  • liebevoll designte Spielwelt
  • tolle Gesichtsanimationen
  • gute Atmosphäre
  • spannende Handlung
  • sehr gute Vertonung
  • motivierendes Verhörsystem
  • Hollywoodreife Cutscenes
  • angepasste Switch-Steuerung
  • ordentlicher Umfang
Contra
  • abseits der Fälle nichts los
  • keine Herausforderungen, lahme "Rätsel"
  • gelegentliche Ruckler
  • zu kurze Actionpassagen
  • nur dt. Untertitel
  • MicroSD-Karte (Digital) oder großer Download (Retail) wird benötigt
Anforderungen
• Nintendo Switch Konsole
Getestet für
Nintendo Switch

Kommentar schreiben