HyperX hat heute das weltweit erste Speichermodul vorgestellt, das die Synchronisation der RGB-Beleuchtung mittels IR(Infrarot)-Technologie nutzt – das HyperX Predator DDR4 RGB.
Durch die IR-Kommunikationskanäle, die HyperX für jedes Speichermodul entwickelt hat, ist es möglich, die LED-Beleuchtung mehrerer Module zu synchronisieren und somit außergewöhnliche Farb- und Licht-Effekte zu erzeugen. Diese zum Patent angemeldete Technologie bietet ein verbessertes visuelles Erlebnis von RGB-Speichern für Gaming, Overclocking-PCs und System-Builders. Die IR-Technologie wird direkt auf dem Motherboard gespeist.


Neben der IR-basierten Synchronisation der RBG-Kontrolltechnologie unterstützt das DDR4 RGB-Modul außerdem zahlreiche Beleuchtungsprofile, wenn es mit einem Motherboard mit kompatibler RBG-Steuerungssoftware verbunden ist. Um den HyperX Predator DDR4 RGB-Speicher auf verschiedenen Motherboards zu testen und für die jeweilige Steuerungssoftware zu qualifizieren, hat HyperX mit Motherboard-Partnern wie ASUS Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion und MSI Mystic Light Sync. zusammengearbeitet. Zusätzlich haben auch Chassis-Hersteller wie In-Win Funktionen zur Verfügung gestellt, um die RGB-Beleuchtung und -Steuerung zu unterstützen.
HyperX stellt das neue LED-Beleuchtungsmanagement und die erweiterten Display-Funktionen des HyperX Predator DDR4 RGB im Rahmen der CES vom 8. bis 11. Januar 2018 im Venetian Hotel, Tower Suite 30-335 in Las Vegas vor.
HyperX wird außerdem die Erweiterung der hauseigenen Gaming-Ausrüstung präsentieren:
• Das HyperX Cloud Flight Wireless-Gaming-Headset ist das erste Wireless-Gaming-Headset aus dem Hause HyperX mit 30 Stunden Akkulaufzeit1 und damit der längsten Laufzeit, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist.
• Die HyperX Alloy Elite RGB Gaming-Tastatur ist die erste vollausgestattete HyperX RGB-Tastatur. Mit der HyperX NGenuity-Software können die Tastatur sowie einzelne Tasten einfach individuell angepasst werden.
• Die HyperX Pulsefire Surge Gaming-Maus ist die erste hauseigene RGB-Maus von HyperX mit dynamischen 360 Grad RGB-Beleuchtungseffekten. Die Pulsefire Surge nutzt den PixArt 3389-Sensor mit Unterstützung von bis zu 16.000 DPI. Der HyperX Predator DDR4 RGB-Speicher ist voraussichtlich ab dem zweiten Quartal in 2018 verfügbar. Zusätzliche Informationen zu Preisen, Speicherkompatibilität und den Kit-Konfigurationen erhalten Sie, sobald das Modul erhältlich ist.

Kommentar schreiben