ArenaNet hat heute das dritte und letzte Video seiner Entwicklertagebuch-Reihe zu der in Kürze erscheinenden Erweiterung Guild Wars 2: Path of Fire veröffentlicht.
Das Video gewährt einen Einblick in die Story von Guild Wars 2: Path of Fire und die Vorgehensweise des Entwickler-Teams, das die Handlung der Erweiterung rund um einen Schauplatz aufgebaut hat, den die Spieler seit 250 Jahren nicht mehr betreten haben. Die Spieler kehren zurück nach Elona und in die Kristallwüste. Dort gilt es, die Bedrohung durch Balthasar, den Menschengott des Feuers und des Krieges, zu bekämpfen und herauszufinden, was sich während ihrer Abwesenheit in der Region zugetragen hat. Angesichts der nach wie vor allgegenwärtigen Bedrohung durch die Alt-Drachen und die Schneise der Zerstörung, die der abtrünnige Menschengott auf seinem Weg in die südliche Wüstenregion hinterlassen hat, bietet Path of Fire den Spielern neue Herausforderungen – und vielleicht sogar die Möglichkeit, Antworten auf die Fragen aus der Vergangenheit zu finden.

Kommentar schreiben