Ab sofort ist das Mai-Update für Gears of War 4 verfügbar.
Dich erwarten neue Maps, der wiedergeborene Benjamin Carmine, spannende Events und technische Verbesserungen.
Die brandneue Karte Dawn führt Dich in die Straßen eines Dorfes der Ausgestoßenen, das um eine verlassene Minen-Kolonie gebaut ist. Die Karte zeichnet sich durch zwei defensive Kern-Elemente aus: die erhöhten Bereiche rund um die Bar sowie die tiefer gelegenen Areale der Mine. Sichere Dir den Dropshot-Spawn direkt in der Mitte der Karte und bewege Dich taktisch geschickt zwischen den beiden defensiven Bereichen.
Der Klassiker Security aus Gears of War 2 bekommt einen neuen Anstrich. Neben grafischen Verbesserungen erwartet Dich das optimierte Gameplay, speziell zugeschnitten auf die intensiven Spielmodi von Gears of War 4. In einem protzigen Lagerhaus der COG nutzt Du Goldbarren als Deckung und verschaffst Dir Zugang zu den tödlichen Laserkanonen, die wichtige strategische Positionen der Karte schützen.
Die Gefechte der ersten Saison in Gears of War 4 laufen auf Hochtouren. Zum Start jeder Saison wird Dein Rang in jeder Playlist zurückgesetzt, um Dein Können neu einzustufen. Du erkämpfst Dir in den ersten fünf Wertungskämpfen jeder Playlist Deinen Start-Rang – bleibst Du am Ball, steigst Du wieder auf.
Je nach Platzierung verdienst Du am Ende der Saison spezielle Belohnungen – etwa die Diamond-Waffen-Skins, den ultimativen Preis für die Top-Spieler.
Weitere Inhalte:
• Multi-GPU-Unterstützung auf Windows 10: Ab sofort unterstützt Gears of War 4 unter Windows 10 Hardware-Setups mit mehreren Grafikkarten.
• Neue Charaktere: In Gears of War 2 fand Benjamin Carmine im Magen eines Riftwurms ein jähes Ende. Im Mai kehrt er als Untoter zurück - Du findest Carmine in den Gears-Paketen des Monats Mai. Mit Schrott baust Du Dir in diesem Monat zudem den Locust Grenadier Elite.
• Events: Neben einer brandneuen Horde-Variante, kehrt das Gnashers-Only King of the Hill zurück. Auf dem Community-Hub findest Du weitere Informationen und Details zu allen Terminen.

Kommentar schreiben