Für die PC-Umsetzung von Destiny 2 wird nicht Bungie verantwortlich sein.
So hat David Shaw vom Entwicklerstudio Bungie jetzt in einem Interview mit dem Magazin PC Gamer erklärt, dass die PC-Fassung von Destiny 2 zu großen Teilen beim Activision-Studio Vicarious Visions in New York entsteht. Allerdings hat Shaw klargestellt, dass es sich hierbei keinesfalls um eine klassische Auftragsarbeit handelt:
Es gibt kein Outsourcing. Wir haben eine echte Partnerschaft mit Vicarious Visions in Albany, New York aufgebaut. Wir betrachten sie als einen verlängerten Arm des Entwicklerteams. Es gibt dort eine Gruppe von Leuten, mit denen wir zusammenarbeiten. Ich arbeite tatsächlich jeden einzelnen Tag mit ihnen. Es gibt Mails, es gibt Videokonferenzen, manchmal besuchen wir Vicarious Visions und manchmal sind sie hier bei Bungie. Wir haben eine starke Partnerschaft mit ihnen aufgebaut. Bungie führt das Spiel, es ist definitiv ein Bungie-Spiel. Doch die Partnerschaft mit Vicarious Visions ist unglaublich erfolgreich.
Darüber hinaus wurde im Interview auch erwähnt, dass die PC-Version von Destiny 2 keine Dedicated Server besitzt.

Kommentar schreiben