Das iPhone der zehnten Generation von Apple wurde mit großer Spannung erwartet. Aber kann es diese Erwartungen auch erfüllen?
Apple wollte laut Eigenaussage schon lange ein iPhone entwickeln, das eigentlich nur aus einem Display besteht. Mit einem 5,8 Zoll Display und dem Verzicht auf einem Home Button bleibt nur noch ein schmaler Rand, der dem Eindruck entgegensteht, dass das iPhone X tatsächlich nur aus einem Display besteht. Zusätzlich setzt Apple auf eine sehr hohe Auflösung von 2436 x 1125 Pixeln, was ein gestochen scharfes Bild ermöglicht. Hierfür verwendet Apple bei dem iPhone X ein OLED-Display, was für einen sehr guten Kontrast und tolle Farben sorgt.
Neben dem Display wirbt Apple auch mit einem A11-Bionic-Chip, wobei es sich um den leistungsstärkste Prozessor handelt, den es momentan in Smartphones gibt. Auch im iPhone 8 wurde der Prozessor bereits erfolgreich verbaut.
Und was hat man als Besitzer dieses iPhones jetzt davon? Neben den anderen Features, wie eine laut Apple sehr leistungsstarke Kamera, Gesichtserkennung als Passwortschutz, kabelloses Aufladen, ein hochwertiges Design aus stabilem Glas und Edelstahl oder Spritz- und Staubschutz, ist das iPhone X vor allem durch das große, hochaufgelöste Display und den schnellen Prozessor perfekt zum Spielen geeignet.
Nicht nur, dass durch das Smartphone füllende Display nicht mehr der Eindruck entsteht, es wäre zu viel Platz mit Rand oder ähnlichem verschwendet worden, sondern durch die 5,8 Zoll hat man tatsächlich mehr Display, auf dem Spielgrafiken gut und übersichtlich dargestellt werden können. Zusätzlich dürfte der leistungsstarke A11-Bionic-Chip verhindern, dass sich Spiele aufhängen, weil das Smartphone im Gegensatz zu anderen genug Rechenleistung mitbringt, auch etwas aufwendigere Grafiken fehlerlos darzustellen.
Apple hat also eine ganze Menge Aufwand in ihr lang ersehntes iPhone X gesteckt - und das spiegelt sich auch im Preis wider. Die Neuheit kostet auf der Webseite des Technologiekonzerns stolze 1.149€ in der günstigsten Ausführung. Das ist für viele Gamer natürlich außerordentlich hoch, vor allem wenn man bedenkt, dass man für den selben Preis einen ganzen Gaming-PC bauen könnte. Wenn man also beim letzten Steam-Sale doch etwas zu viel ausgegeben hat, jedoch trotzdem nicht auf die neue Technologie verzichten will, kann man jederzeit sein Glück im Gewinn des teuren Smartphones suchen. Denn zugegebenermaßen kommen Spiele auf dem revolutionären Display tatsächlich unglaublich gut rüber. Wer gerne Spiele-Apps aus dem App Store lädt und das große Display auch gut ausnutzen möchte, wird auf jeden Fall fündig. Für alle Autorennenfans empfiehlt sich die noch recht neue App GRID Autosport, die dank des Prozessors flüssig läuft. Aber auch Fans von Puzzle-Adventures können mit den Spielen The Talos Principle oder The Witness voll auf ihre Kosten kommen. Diese App ist, wie GRID Autosport auch, im Gegensatz zu einigen anderen Apps bereits auf das Display des iPhone X optimiert. Und wer es lieber actionreich mag, für den wird Phoenix II das Richtige sein – das Space Shooter Spiel ist ebenfalls für das iPhone X ausgelegt und ermöglicht spannenden Spielspaß in hoher Auflösung.
Auch Adventure Games wie Oceanhorn gibt es für das iPhone X optimiert. Aber egal, für welches Spiel man sich entscheidet, durch das große OELD-Display und die hohe Auflösung werden sich einem neue Welten eröffnen.

Kommentar schreiben