Einleitung und Datenblatt

Einleitung
Herkömmliche SATA-SSDs erfreuen sich, dank sinkender Preise, einer immer größeren Beliebtheit. Ganz anders sieht es bei M.2-SSDs mit NVMe-Unterstützung aus. Aufgrund der geringen Nachfrage ist der Markt noch wenig umkämpft. Zu den aktuellen „Platzhirschen“ Samsung und Intel gesellt sich nun auch Crucial mit der preiswerten „MX300“ dazu. Wir durften die neue Crucial MX300 525GB auf den Prüfstand schicken. Über Crucial
Memory and storage are crucial – your system won’t work without them. Every time you press your system’s power button, load apps, save documents, stream content or virtualise databases, you’re using memory or storage. As a brand of Micron, one of the largest memory manufacturers in the world, we bring you the quality and expertise that’s been built into new computers for 35-plus years. You’ll notice the difference.
Datenblatt
• Bauform: Solid State Module (SSM) • Formfaktor: M.2 2280 • Schnittstelle: M.2/B-M-Key (SATA 6Gb/s) • lesen: 530MB/s • schreiben: 510MB/s • IOPS 4K lesen/schreiben: 92k/83k • NAND: 3D-NAND TLC Toggle (Micron) • TBW: 160TB • MTBF: 1.5 Mio. Stunden • Controller: Marvell 88SS1074, 4 NAND-Kanäle • Protokoll: AHCI • Verschlüsselung: 256bit AES, TCG Opal 2.0 • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf) • Abmessungen: 80x22x3.5mm • Besonderheiten: Power-Loss Protection, inkl. Klon-Software (Acronis True Image HD) • Herstellergarantie: drei Jahre
Preis: 129 Euro (Stand: 12.12.2016)

Kommentar schreiben