Verarbeitung & Design

Äußere Erscheinungsbild
Unser Testmuster kommt in einem schlichten aber gut gepolsterten Karton bei uns in der Redaktion an. Das Corsair Carbide Series SPEC-OMEGA misst 233x516x495mm (BxHxT) und bringt knapp über sieben Kilogramm auf die Waage. Das Grundgerüst wurde aus Stahl gefertigt - das Äußere besteht aus Kunststoff. Auch das SPEC-OMEGA setzt auf eine stylische Front (Mix aus Mesh, Echtglas und dreieckigen Formen) und verschiedene Farben (wahlweise Schwarz, Schwarz/Rot oder Weiß/Schwarz erhältlich). Hinter der abnehmbaren Front hat Corsair einen 120-mm-Lüfter (max. 1.200 U/min., zirka 25 dB(A)) mit weißer LED-Beleuchtung verbaut. Apropos Beleuchtung: In der Übergangskante vom weißen zum schwarzen Teil der Front befindet sich eine LED-Leiste, die durchgängig und gleichmäßig Weiß leuchtet, sobald der Rechner eingeschaltet wird. Auf eine Tür, Schalldämmung und Front-Laufwerksschächte hat Corsair verzichtet. Beide Seitenteile werden mittels Schrauben befestigt, wobei das linke Element aus vier Millimeter starken Echtglas hergestellt wurde. Vier gummierte Standfüße sorgen für eine gute Vibrationsentkopplung. Der Netzteil-Staubschutz wird durch einen nach hinten entnehmbaren Staubfilter sichergestellt.
Etwas ungewöhnlich: das I/O-Panel befindet sich nicht an der Oberseite, sondern an der rechten Seite. Unser Testmuster punktet mit zwei USB-Ports (2x USB 3.0), zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen (Kopfhörer und Mikrofon), einer Reset- und einer Power-Taste. Beim Lieferumfang gibt es „Standardkost“: Neben dem üblichen Montagematerial gibt es auch noch ein umfangreiches Handbuch.
Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen.

Kommentar schreiben