Einleitung & Datenblatt

Einleitung
Mit dem „ROG Rampage VI Extreme“ präsentiert ASUS sein aktuelles X299-Mainboard-Flaggschiff. Mehr Details zum Mainboard in unserem ausführlichen Testbericht! Über ASUS
Die marktführende Rolle von ASUS innerhalb der Mainboard-Industrie basiert auf dem hohen Innovationsanspruch des Unternehmens. Als vielfach ausgezeichneter Mainboard-Hersteller hat das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 1989 mehr als 420 Mio. Mainboards verkauft und die Branche mit zahlreiche Neuerungen geprägt, die heute als Industriestandards gelten. Jüngstes Beispiel sind neben Core Unlocker, Disk Unlocker und Protect 3.0 die weltweit ersten Dual Intelligent Prozessoren. Durch die Kombination der TPU (TurboV Processing Unit) mit der EPU (Energy Processing Unit) garantiert die Dual Intelligent Processors Technologie eine systemumfassende Optimierung von Leistung und Energieverbrauch und sorgt somit für ein besseres, kosteneffizienteres Nutzererlebnis.
Datenblatt
• Format: E-ATX Formfaktor (30,5 x 27,7 cm)
• Chipsatz: Intel X299 ("Lewisburg")
• Sockel: 2066 (für Intel-CPUs der Skylake-X und Kaby Lake-X Generation)
• RAM: 8× DDR4 (Skylake-X: DDR4-2.133; bis zu 128 GB mit einer CPU mit 44 oder 28 Lanes) 4× DDR4 (Kaby Lake-X: DDR4-2.133; bis zu 64 GB mit einer CPU mit 16 Lanes) Quad-Channel (Skylake-X; unterstützt bei CPUs mit 44 oder 28 Lanes) Dual-Channel (Kaby Lake-X; unterstützt bei CPUs mit 16 Lanes)
• Slots (physisch): 2× PCIe 3.0 x16 (elektrisch x16) 2× PCIe 3.0 x16 (elektrisch x8) Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: 4-Way-SLI* (Quad-GPU), 4-Way-CrossFireX* (Quad-GPU) 1× PCIe 3.0 x4
• Interne Anschlüsse: 6× SATA 6G 1× M.2 (PCIe 3.0 x4 & SATA, 2242/2260/2280/22110) 1× M.2 (PCIe 3.0 x4 & SATA, 2242/2260/2280/22110) 1× M.2 Socket 3 (PCIe 3.0 x4 & SATA, 2242/2260/2280) 1× U.2 (PCIe 3.0 x4 & SATA) 1× USB 3.1 (Typ-C) 4× USB 3.0 (zwei Header) 2× USB 2.0 (ein Header) 1× CPU-Fan (4-Pin) 1× CPU OPT Fan Connector 3× Chassis-Fan (4-Pin) 1× WB_SENSOR 2× System-Fan / Pumpenanschluss (4-Pin) 1× adressierbarer LED-Strip-Header 1× Aura RGB LED-Strip-Header 1× H_AMP Fan Connector 1× Front-Panel-Audio-Header 1× Front-Panel-Connector 1× TPM Connector 1× VROC_HW_Key 1× Thunderbolt Header 1× Slow Mode Switch(es) 1× Probelt Measurement Points 1× LN2 mode Jumper(s) 1× ROG extension (ROG_EXT) Header 1× Safe Boot Button 1× ReTry Button 1× PCIe x16 Lane Switch 1× W_IN Header 1× W_OUT Header 1× W_FLOW Header 1× Start Button
• Externe Anschlüsse: 1× USB 3.1 (Typ-C) 1× USB 3.1 (Typ-A) 8× USB 3.0 (Typ-A) 2× RJ45 LAN-Port (Aquantia AQC-107 & Intel I219V) 3× WLAN-Antennenanschluss 1× BIOS-Switch-Button 1× Clear CMOS Button 1× Optischer S/PDIF-Ausgang 5× Audio (Realtek ALC1220)
• Stromversorgung: 1× 24-Pin EATX 1× 8-Pin EATX 12V 1× 4-Pin EATX 12V
Preis: 600 Euro (Stand: 13.11.2017)
Testplattform
• Prozessor: Intel Core i9-7900X • Arbeitsspeicher: Ballistix Elite DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti • Prozessorkühler: Alpenföhn Olymp • Netzteil: Seasonic Snow Silent 1050W • Festplatten: 2x OCZ Vector 180 960GB / Samsung SSD SM961 256GB • Gehäuse: Corsair Graphite Series 760T • Laufwerke: Samsung Blu-ray DVD-/RW • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit • Zimmertemperatur: ca. 21°C

Kommentar schreiben