Bereits am 11. April wird AMD die nächsten Ryzen-Prozessoren mit vier und sechs nativen Kernen auf den Markt bringen.
Das Flaggschiff der neuen Serie ist der Ryzen 5 1600X mit sechs Kernen, 12 Threads, einem Basis-Takt von 3,6 GHz und 4 GHz Boost. Laut AMD ist die CPU in Cinebench bis zu 69 Prozent schneller als ein Core i5 7600K. Der kleinere Ryzen 5 1600 bietet Taktraten von 3,2 und 3,6 GHz. Bei den Quadcores ist das Top-Modell der Ryzen 5 1500X mit 3,5 GHz und 3,7 GHz Boost, während der Ryzen 5 1400 mit 3,2 GHz beziehungsweise 3,4 GHz im Boost antritt. Auch die Dollar-Preise sind schon bekannt: Der Ryzen 5 1600X soll 249 US-Dollar kosten, der Ryzen 5 1600 219 US-Dollar. Noch günstiger sind die Quadcores Ryzen 5 1500X für 189 US-Dollar und das Ryzen 5 1400 für 169 US-Dollar. Die Euro-Preise sind noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben