Laut den Kollegen von Digitimes haben Mainboardhersteller von AMD bereits alle nötigen Chipsätze erhalten und befinden sich in der finalen Entwicklungsphase ihrer AM4-Boards.
Den kommenden Launch des AMD Ryzen Prozessors sehen sämtliche Boardhersteller optimistisch entgegen. Laut Gesprächen erwarten die Hersteller einen deutlichen Leistungssprung und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis für den Desktop-Ryzen.
Apropos Chipsätze: Der Einstiegsbereich wird von AMD mit dem A320-Chipsatz bedient, für die Mittelklasse ist der B350-Chip vorgesehen. Gamer dürften sich am X370-Chipsatz orientieren, dieser verspricht die meisten Features und die höchste Leistung. Passend zur Auslieferung der Ryzen-CPUs im Frühjahr 2017 sollen auch ausreichend Mainboards vorhanden sein.

Kommentar schreiben