Nun ist es offiziell: Auch nach dem Launch der kommenden Ryzen-Threadripper-CPUs wird AMD nicht die Preise der aktuellen Ryzen Prozessoren senken.
In einem Interview mit PC World heißt es: „Wir haben einige spekulative Artikel gesehen, die die Preise von AMD nach der Computex kommentieren und wollen daher betonen, dass die Preise für Ryzen 7 und Ryzen 5 unverändert bleiben“, so AMD.
Die kommenden Threadripper-Modelle dürften ohnehin deutlich teurer sein als die Ryzen-7-CPUs, so dass hier wohl auch keine Anpassung im Vorfeld notwendig sein dürfte.
Die neuen Threadripper-Prozessoren benötigen neue Mainboards mit Sockel TR4 und X399-Chipsatz und sollen im Sommer 2017 in den Handel kommen.

Kommentar schreiben